Feuchtbiotop „Fetzer-Brunnen“

Auf dem Weg nach Hagen, an der Albvereinsbank No 8 (vis à vis vom Pferdehof Moll) vorbei, zweigen wir nach links auf den Weg in den Hagener Tobel ab. Nach ca. 200 m finden wir den Abzweig nach links zur Albvereinsbank No.9. Von dort folgen wir dem Weg in den Wald hinein. Nach 300 m finden wir ca. 15 m links vom Weg im Wald den den Fetzerbrunnen. Dieser ist eingerahmt von einem grün gestrichenen Gatter. Die Holztafel am Baum zeigt, daß wir den Fetzerbrunnen gefunden haben.